meine letzten tage in bournemouth...

21Sept2016

da ich mir einige überstunden erarbeitet habe, hatte ich noch zeit ein paar ausflüge zu machen! ich entschied mich zusammen mit meinem onkel achim und meiner tante lona nach weymouth zu fahren. durch das mietauto war dies kein problem. wir schlenderten in weymouth durch die straßen, kauften noch die letzten mitbringsel für die daheimgebliebenen ein und haben leckeres krabbenfleisch und fisch gegessen! anschließend sind wir noch nach portland und zum äußersten punkt am dortigen leuchtturm gefahren. auf dem weg nach portland kann man ein sehr gutes restaurant namens "crab house" besuchen. ich empfehle jeden sich im voraus dort einen termin zu buchen, da es viel zu beliebt ist um spontan einen platz zu bekommen! leider wussten wir dies vorher nicht..

ebenfalls sind wir noch nach wimborne und christchurch gefahren. in wimborne haben wir uns den "minster" angesehen und vor diesem den BESTEN cream tea getrunken. in christchurch hatten wir leider nicht die möglichkeit in die läden zu gehen, da diese ja bereits um 17:00 schliessen. wir sind dort am kleinen hafen entlang gelaufen und haben uns die kleine scöne stadt angesehen.

 

 

siebte arbeitswoche

14Sept2016

in der letzten arbeitswoche habe ich eine risikobewertung für verschiedene events erstellt. ich war zuständig für die strandparty mit bbq, ausflugstrips an die jurassic coast und für das catering! ich habe mir zunächst angesehen, wie man eine risikobewertung erstellt, die in england bei jedem kleinen und großen events erstellt wird. als erstes habe ich alle punkte der veranstaltung aufgelistet. danach musste ich alle risiken für die verschiedenen punkte aufgliedern. dabei kann man noch so abstrakt denken und einen fallen nicht alle risiken ein.  anschließend habe ich mir die risikobewertungsmatrix vorgenommen, um das bestehende risiko einschätzen zu können. auf einer skala sieht man dann zwei spalten, zum einen die wahrscheinlichkeit und die häufigkeit! nach einschätzung der gefahrengröße, habe ich über mögliche lösungen nachgedacht und diese aufgeschrieben. zum schluss nahm ich mir wider die risikobewertungsmatrix vor und schätzte die risikogefahr erneut ein! durch die maßnahmen und vorbeugungsvorschläge hat sich das risiko um einiges gemindert! 

ebenfalls habe ich die bürotypischen aufgaben wie die beantwortung des telefons und des e-mail verkehrs übernommen sowie die ein- und ausgangspost bearbeitet!

 

sechstes wochenende

08Sept2016

mein letztes, volles wochenende steht nun bevor!

freitag bin ich von meiner unterkunft in das hotel "shirley b and b" gezogen. die unterkunft war leider, bevor ich diese in deutschland buchte, ab dem 3. september gebucht. da ich am donnerstag den weg zu meinem hotel bereits erkundigte fand ich die unterkunft, welche sich in der gegend der "west cliffs" befindet schnell. ich wurde sehr lieb von der leiterin des hotels empfangen. als sie mein vieles gepaeck sah, bot sie mir ein anderes zimmer an, damit ich dieses nicht zwei stockwerke hochschleppen musste. mein zimmer ist super. das bett ist sehr bequem, jeden tag wird das zimmer gereinigt und ich habe eine tee 'bar' in meinem raum. der preis fuer die restlichen acht tage stimmt auch! abends hab ich mir - wie fast immer - den sonnenuntergang am stfand angesehen.

 

samstag habe ich mich fruüh mit tanja getroffen. wir gingen zum pub "moon in the square" und haben beide unser erstes richtiges "full-english-breakfast" gegessen! ich genehmigte mir das traditionelle welches aus einem spiegelei, baked beans, einer ueberbackenden tomate, einer sausage, bacon und hash browns (eine art reibekuchen) bestand. anschliessend schlenderten wir noch durch das town center von bournemouth. danach begruesste ich meine tante und meinen onkel, die mich in meiner letzten woche hier in bournemouth besuchen. da es an dem tag leider sehr verregnet war (uebrigens der erste richtige regen in england, seitdem ich hier bin - so viel zum theme vorurteile ueber das wetter in england!), entschieden wir uns nach einer kleinen stadtfuerung essen zu gehen. wir gingen zu "chez fred", welcher ein bekannter fish and chips laden in westbourne ist und mir von meinen kollegen aus dem büro empfohlen wurde. danach sahen wir uns in wesbourne um.

full english chez fred - fish and chips west beach - seebarsch filet

sonntag

wir entschieden uns nach bath zu fahren, da meine tante und mein onkel sich ein auto mieteten, konnte ich 'entspannt' duie fahrt geniessen. dort haben wir uns in der stadt umgesehen, cream tea und scones gegessen, eine stadtrundfahrt mit einem "hop on/ off" bus, eine bootsfahrt auf dem "avon" fluss gemacht. abends sind wir in das sehr gute fischrestaurant "west beach" direkt am strand von bournemouth gegangen. dieses kann ich ebenfalls jedem bescher der stadt empehlen. man aht eine grosse auswahl an frischen fisch, muscheln, krabben und vielen anderen speisen. hier werden wir in der letzten woche nochmal einen besuch abstatten.

bath bath cream tea - scones with clotted cream and jam

sechste arbeitswoche

07Sept2016

durch das verlängerte wochenende fing mein arbeitstag erst am dienstag an!

zu beginn des tages, besprachen georgina, tanja und ich den aktuellen stand zur einführungswoche der studenten!anschließend packten tanja und ich die 'begrüßungstaschen' für die studenten, in denen sich jede menge infomaterial, welches ich in den vergangen wochen bestellt habe, befindet. ebenfalls habe ich nach einer app recherchiert, die wir für die registrierung der studenten am veranstaltungstag verwenden können. hierzu suchte ich mir verschiedene anbieter herraus, verglich diese und trug die informationen in eine excel tabelle, anschließend markierte ich die drei besten anbieter in hinsicht von preis-leistung. nachdem ich mit meiner recherche und auswertung fertig war, präsentierte ich georgina meine ergebnisse und wir entschieden uns gemeinsam für eine app. tanja und ich sammelten am mittwoch die aufstellgeräte (a-frames) zusammen und ich bestückte diese mit ausschilderungspfeilen und informationen für die studenten, die als wegbeschreibung auf dem campus gilt. donnerstag und freitag fanden dann die ersten beiden tage der einführungsveranstaltung statt. ich registrieret die studenten mit der app, beantwortete fragen, half georgina bei dem reibungslosen  tagesablauf, etc. freitag hatte ich das glück den ausflug zum brenscombe outdoor activity center begeiten und auch mitleiten zu dürfen. anschließend besuchten wir (für mich bereits das zweite mal) corfe castle.

 

unten angeführt findet ihr bilder zu verschiedenen gebäuden und kursangeboten der uni.

  aub leckeres catering 3 d drucker süße katzen-werke dj wil darf nicht fehlen.. an der uni hat jemand auch für star wars gearbeitet wieder die süße Katze   corfe castle  gruppenleiterin larissa hat den besten platz klettern, war richtig gut - brenscombe outdoor center bogen schießen - top

freitag abend zog ich aus meiner unterkunft aus und in das hotel 'shirley b and b'.

fünftes wochenende

06Sept2016

samstag früh bin ich mit dem zug nach london gefahren. ich habe mir pro tag für 12.10 pfund eine tageskarte für die ubahn gekauft, sodass ich mir meinen tagesplan individuell nach meinen wünschen und ohne zeitnot erstellen konnte. in london angekommen, genoss ich erstmal einen caffee mit blick auf das "london eye". ich fuhr gegen 14:00 uhr zu meiner gebuchten unterkunft, da diese erst ab 14:00 zum check in zur verfügung steht. als ich allerdings nach 30 min ubahnfahrt bei der station "upton east" angekommen war , fühlte ich mich direkt unwohl. ich war zwanzig minuten auf der suche nach meinem hotel, bis ich beschloss umzudrehen und die fünfzig euro für die nacht verfallen zu lassen und mir schnellstmöglich eine andere bleibe für die nacht zu suchen. ich fand glücklicherweise auch eine sehr zentrale unterkunft (fünf minuten von der ubahnstation "victoria" entfernt). ich kann das hotel "belgrave house hotel" jedem fuer einen kurzen aufenthalt in london empfehen. es ist sauber, recht groß, hat eine super lage und die betten sind komfortabel. ich erkundete an diesem tag die gegend rund um "covent garden", genehmigte mir ein leckeres eis bei "milktrain" und schlenderte durch die schönen gassen londons.

  milk train covent garden covent garden  

sonntag

früh morgens besuchte mich eine freundin aus berlin in london. wir sind zunächst zum camden market gefahren. glücklicherweise war dieser nicht ganz so überlaufen wie er sonst immer ist. anschließend sind wir durch den regents park gelaufen und haben uns am abend die beleuchtete skyline londons angesehen. der big ben, das london eye, die milenium bridge und ein bier standen auf dem abendprogramm.

camden market cronuts camden market regents park regents park regents park regents park london eye big ben

montag

gluecklicherweise musste ich am montag nicht arbeiten, da ein gesetzlicher feiertag in england ist. dadurch konnte ich noch einen weiteren tag in london verbringen. rojda und ich sind nach einem ausgiebigen frühstück zur tower bridge, weiter zum buckingham palace, durch den st. james park zum borough market und zur clink street. auf dem borough market kann man sehr gutes "streetfood" essen. nachdem ich rojda abgesetzt habe, blieben mir noch einige stunden bis mein zug wieder richtung bournemouth fuhr. ich entschied mich zur oxford street, zum picadilly circus und zum trafalgar square zu gehen. 

  tower bridge borough market buckingham palace st. james park hotel zimmer picadilly cricusAbfahrtstafel

fünfte arbeitswoche

03Sept2016

der blogeinträg ein wenig verspätet..

in der fünften arbeitswoche habe ich viele informationspakete für verschiedene, internationale geschäftspartner zusammengepackt und versendet. in diesem habe ich meistens werbeprodukte wie canvastaschen, stoffbändchen aber auch broschüren zu den aktuellen kursangeboten und allgemein zur uni gepackt. dienstag sind george, tanja und ich nach winston gelaufen. hier haben wir alles für die beachparty, welche in einigen wochen stattfindet und zum programm der einführungswoche gehört, materialien eingekauft. vor der party wird ein "sandburgen wettkampf" veranstaltet bei einem bbq am strand. hierfür habe ich auch den stadtbekannten "dj will" angeheuert, der allerdings auch ein mitarbeiter der uni ist. des weiteren habe ich die willkommenstüten für die zukünftigen studenten gepackt und eine excel liste erstellt, in der die studenten eingetragen habe, die nicht an der einführungswoche teilnehmen können. 

viertes wochenende

23Aug2016

nachdem ich samstagmorgen gelesen habe, dass das festival abgesagt wurde, beschloss ich mich den tag entspannt anzugehen. morgens habe ich meine waesche gewaschen, was in der unterkunft sehr guenstig ist. ich habe mir fuer £ 15 eine waesche karte gekauft. es gibt noch guenstigere, aber fuer meine sieben wochen aufenthalt werde ich diese locker los. danach bin ich durch die atstadt geschnoekert und habe mich anschliessend mit einer bekannten am strand verabredet. dort haben wir uns die airshow angesehen. einige shows waren schon sehr spannend, besonders die der "red arrows". diese zogen die farben der englischen flagge hinter sich her, "fielen" einige meter durch die luft oder flogen so dicht nebeneinander, dass man dachte sie stossen zusammen. abends schoss dann ein hubschrauber feuerwerk durch die luft. waehrend der airshow habe ich mir eine portion fish and chips genehmigt. abends bin ich dann mit einem anderen freund durch bournemouth gelaufen, wo wir ecken erkundet haben, die wir bisher noch nicht kannten. um 22:00 fand auch am samstag ein feuerwerk statt! anschliessend sind wir wieder in den altbekannten pub "the mary shelly".

lower gardens bournemouth bei schlechtem wetter harry ramsdens

sonntag

sonntag frueh ging es mit dem zug los nach brighton. meine anreise war ein wenig nervig, da durch des stuermischen wetters einige bahnstrecken nicht befahren werden konnten. darunter auch meine. ich musste insgesamt vier mal umsteigen, es hat aber alles gluecklicherweise geklappt. dank eines aeusserst netten bahnfahrers, der fuer die zwoelft menschen in meinem bahnabteil jeweils den individuellen weg gesucht hat. ich bin also von bournemouth mit dem zug nach southampton. urspruenglich sollte ich dann direkt mit einem anderen zug nach brighton. durch den ersatzverkehr musste ich aber erst den zug nach fratton, anschliessend in einen bus nach havant (?) und von dort aus einen anderen zug nach brighton nehmen. um 13:00 erreichte ich dann endlich den bahnhof von brighton. hungrig angekommen, habe ich mir bei "bagelman" einen leckeren bagel mit kaese, schinken, ananas, kaese und einer suessen chickensauce gekauft. meine ueberaus gute laune und freude ueber den bagel hielt nicht lange an, denn an der promenade wurde ich von moewen attackiert, die mir meinen wirklich sehr sehr leckeren bagel gestohlen haben! :( 
nach der attacke habe ich den brighton pier besichtigt und habe anschliessend eine runde im "hop on bus" gedreht. nachdem ich einen ueberblick ueber brighton hatte, entschied ich mich mit der "british airways i360" zu fahren. dies ist ein 162 meter hoher aussichtsturm, der auch von dem "architekten-team" des london eyes entworfen wurde.
die fahrt fuer £ 12,50 hat sich meiner meinung echt gelohnt. sie dauerte zwar nur 20 minuten, man hatte aber einte tolle sicht ueber brighton und konnte sich waehrend der fahrt einen cocktail oder prossecco an der bar kaufen. danach bin ich durch "the lanes" und durch die "north lanes" gelaufen und habe mich in den kleinen, sehr individuellen shops umgesehen. durch meine vorherige internetrecherche ueber brighton wusste ich, dass banksy's werk "kissing coppers" (ein von mir sehr geschaetzter street art kuenstler) an der wand vom "prince alberts pub" zu finden ist. nach kurzer zeit habe ich dieses auch gefunden! was sehr gut ist, in brighton gibt es fast ueberall kostenloses wlan, was meine suche erheblich erleichtert hat. nach der banksy besichtigung bin ich noch zum royal pavillion gegangen und habe mir diesen sowie die gaerten rund um den pavillion angesehen. der royal pavillion hatte leider schon geschlossen und ich konnte ihn nicht mehr von innen besichtigen, was ich aber auch nicht schlimm fand, denn ich habe alles was ich in brighton sehen wollte gesehen!

ging gut los... umsteigen the lanes bagelman mein leckerer bagel, noch im ganzen ..kurz bevor ich attackiert wurde. brighton pier west pier british airways i360 mit bar the lanes - north lanes blek le rat prince albert pub kissing coppers - vom wunderbaren banksy royal pavillion

umplanen

20Aug2016

-.- 

der bloede moment wenn deine ganze planung ueber bord geworfen wird.. das einzige wochenende bisher mit bloedem wetter und zack, ist das festival, auf das ich mich echt mega gefreut habe, abgesagt. top!

vierte arbeitswoche - bergfest

19Aug2016

aufgaben - arbeit

diese woche habe ich die bezahlung der bestellten "notfall-karten" fuer die orientierugswoche verfolgt. ich bekam von der firma eine nachricht, dass die bezahlung wohl noch nicht eingegangen sei. ich hielt ruecksprache mit der finanzabteilung der uni. es stellte sich herraus, dass die rechnung anscheinend noch eine woche brauche um getaetigt zu werden. da das viel zu lange dauern wueder, weil die kartenfirma erst nach der bezahlung mit der produktion anfaengt und die orientierungswoche immer naeher ruckt, entschied ich mich den auftrag bei der finanzabteilung zu canceln und die bezahlung nun selber vorzunehmen. ich rief bei der firma an und taetigte die bezahlung per kreditkarte ueber das telefon! dies ging super schnell und die bestellten karten koennen noch rechtzeitig geliefert werden. dienstag nachmittag fuhr ich mit hilary zur tourist information, ich bezahlte die bestellten stadtplaene und holte diese ab. am mitwoch besprachen wir im team was der aktuelle stand der lage ist und welche aufgaben noch erledigt werden muessen. des weiteren wurde ueber die aktuelle arbeitsverteilung und die aufgaben von jedem kollegen besprochen. anschliessend besprachen george, tanja (eine neue praktikantin im internationalen buero) und ich, was insbesondere fuer die oriientierungswoche beachtet werden muss. wir erstellten einen zeitplan mit unseren jeweiligen aufgaben und setzten uns anschliessend wieder an die arbeit. ich ueberpruefte die liefertermine der bestellten produkte und forschte einigen produkten hinterher. vom unternehmen erhielt ich die benachrichtigung, dass die die fahrplaene per unterschrift entgegen genommen wurden. nachdem ich aber bei verschienenden anlaufstellen auf dem campus nachgefragt habe, habe ich die bestellten produkte immernoch nicht gefunden. nachdem ich alles in brand gesetzt hatte (sprichwoertlich natuerlich) stellte sich heraus, dass eine kollegin aus meinem buero, die zurzeit im urlaub ist, diese entgegengenommen hat und bei sich unter dem schreibtisch verstaute.... wenigtens kann ich jetzt aber sicher sein, dass die ware nicht verloren gegangen ist. des weiteren habe ich bei der firma bei der ich die hoodies und t-shirts bestellte angefragt, ob ich weitere shirts bestellen kann, da wir diese als preise fuer einige programmpunkte der orientierungswoche ausgeben werden. freitag wurden diese sowie die fahrplaene von anderen verkehrsunternehmen geliefert. den tag ueber habe ich versucht studenten aus der gnzen wet zu erreichen und diese zu bitten sich im portal der uni zu registrieren, da fuer diese bald das studium an der aub anfaengt. hierbei musste ich auf die verschiedenen zeitzonen achten und konnte die personen aus china nur am vormittag anrufen. 

so sieht mein tägliches essen aus. für 4.40 pfund nicht do geil

jeden mittwoch im august finden die "candelight nights" statt. dies beruhgt auf einer alten tradition, als im jahre 1896 prinzessin eugiene von frankreich bournemouth besuchte und ihr weg durch die gaerten mit kerzen ausgeleuchtet wurde. das event knn mn kostenlos zu diesen bestimmten zeiten jedes jahr besuchen. am mittwoch ist deshalb immer sehr viel los in den "lower gardens", viele junge menschen, ein plastik-enten-rennen fuer die kleinen kinder und viele staende.

seit donenrstag, den 18. august 2016 findet in bournemouth das air festival statt. es dauert das ganze wochenende ueber und rund um den bournemouth pier ist nun sehr viel los. es wird eine spektakulaere show von verschiedenen kunstfliegern geboten sowie verschiedene staende und attraktionen wie z. b. der besuch eines militaerschiffes. fuer das festival werden mehrere tausend besucher erwartet. zudem findet das feuerwerk diesmal am freitag und am samstag statt.

verliebt in die bilderpier pier viertes feuerwerk der vollmond war viel zu schön.

mein wochenende habe ich auch schon geplant. samstag zu sonntag gehe ich mit zwei weiteren leuten, die ich hier kennengelernt habe, zum sunsets on the beach festival am nahegelegenen strand boscombe. wir ergatterten jeweils ein ticket fuer £ 2o, was fuer das line up (example, blonde, jaguar skills,..) sehr guenstig ist. sonntag fahre ich mit dem zug ueber southampton nach brighton und werde mich dort ein wenig umsehen. die zugtickets sind momentan sehr guenstig, deshalb habe ich fuer die hin- und die rueckfahrt nur £ 22 bezahlt. den naechsten post werde ich dann wahrscheinlich kommenden montag, evtl. auch erst am dienstag mit eindrucken meines wochenendes veroeffentliche. bis dahin noch ein schoenes wochenende an alle!

 

drittes wochenende

15Aug2016

freitag

nach meiner arbeit habe ich vero von ihrer tagestour abgeholt. vor ein paar tagen habe ich ihr einen platz fuer die halbtages tour nach durdle door und zur lulworth cove reserviert. wir sind danach einkaufen gegangen, da wir am abend ein bbq am strand hatten. wir suchten uns in den supermaerkten fleischspiesse von guter qulitaet, gemuese, bohnen fuer das bbq und kauften zutaten fuer einen gruenen salat. anschliessend gingenwir kurz zur unterkunft, bereiteten alles vor und gingen mit sack und pack zum strand. angekommen schmissen wir den grill gleich an, da wir extra wenig am tage gegessen hatten und total hungrig waren. am strand von bournemouth darf man offiziell ab 18:00 uhr grillen. nach dem bbq haben wir uns den sonnenuntergang und das feuerwerk, welches ja jeden freitag im august stattfindet, angesehen. nach diesem war es dunkel genug um einige sternschnuppen (perseiden) zu sichten.

bbq am strand ..hat ewig gedauert bis die kohle durch war feuerwerk woche drei 3.0 3.0

am samstag sind wir in bournemouth "shoppen" gegangen. hier gibt es ja unzaehlige laeden von kosmetik ueber coolen englischen klamottenlaeden, die es in deutschland nicht gibt, bis hin zu typisch englischen souvenir shops. anschliessend sind wir ins wagamama gegangen und haben uns ein mittag genehmigt. das essen war jetzt nicht ueberragend und auch nicht typisch englisch, aber abwechslungsreich und es gab dort echt gute frisch gepresste saefte. am abend schluerften wir bei untergehender sonne ein rekoderling cider (die besten). danach sind wir noch in den pub namens "the mary shelly" getingelt.

wagamama pub

sonntag

sonntag stand die gebuchte tour nach oxford auf dem tagesprogramm. ich buchte die tagestour vor einer woche in der touristen information und ich bezahlte fuer einen 'studenten' £ 33. um kurz vor 09:00 wurden wir an dem ausgemachten treffpunkt vom "discover dorset" bus abgeholt. nach ca. zwei stunden busfahrt sind wir in oxford angekommen. der ueberaus nette tourguide fuehrte uns in die innenstadt und teilte uns viele interessante informationen ueber die geschichte oxords, ueber einzelne bauten und unis, er fuehrte uns durch einige gaerten, zeigte uns das haus, in dem alice im wunderland geschrieben wurde und gab uns tipps fuer unseren weiteren tagesaufenthalt in oxford. vero und ich sind nach der gefuehrten tour in das center gegangen, haben uns zunaecht ein wenig umgesehen und sind durch die laeden geschlendert. hier gibt es einen wirklich schoenen alice im wunderland laden, der jedes "fanherz" hoeher schlagen laesst. da jenni vor einigen jahren in oxford war, konnte sie mir einen netten pub empfehlen. wir holten uns im white horse eine portion fish and ships, welche hervorrsgend waren. abschliessend haben wir die "university church of st. mary the virgin" besichtigt und sind fuer £ 4 auf den kirchturm gegangen. von dort aus hat  man eine wunderschoene aussicht ueber oxford, die ich jeden der nach oxford geht empfehlen kann. gegen 18:00 trafen wir uns mit der reisegruppe wieder am bus und wurden von dem lieben tourguide direkt vor unserer unterkunft abgesetzt. die restliche tagesplanung glich sich der anderen tage und wir gingen wieder fuer den sonnenuntergang zum strand. anschliessend besuchten wir wieder den gleichen pub wie am samstag!

meadow building. hier hat lewis carroll alice im wonderland sowie die Fortsetzung alice hinter den spiegeln geschrieben. oxford church of st. mary the virgin nicht von der ebenfalls oxford radcliffe camera 2.0 harry potter krankenhaus  herstellung von fudge lemonen-mohn-fudge fudge white horsewhite horse

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.